Studien, Berichte, Wissenswertes – Digitaler Wissensfundus

Hier erfahren Sie neueste Trends, Studienergebnisse und Wissenswertes rund um das Thema Digitalisierung.

D21 Digitalindex 2020/2021 – Nutzung digitaler Angebote stark gestiegen

Die vorliegende Studie misst mit dem Digital-Index den Digitalisierungsgrad der deutschen Gesellschaft. Seit mittlerweile acht Jahren bündelt der Digital-Index unterschiedliche Kernfragen im Umgang mit der Digitalisierung: Wie hoch ist die Internetnutzung insgesamt und mobil, welche Geräte nutzen die BürgerInnen hierfür (Zugang)? Welche digitalen Anwendungen und sozialen Medien nutzen sie und wie häufig (Nutzungsverhalten)? Wie kompetent bewegen sich die Menschen in Deutschland im Internet z. B. in Bezug auf Sicherheit, Quellenbewertung, Erstellen eigener Inhalte etc. (Kompetenz)? Sind die Menschen bereit, sich selbst neues digitales Know-how anzueignen und sehen sie sich generell eher als Gewinner oder Verlierer der Digitalisierung (Offenheit)?


Digitalisierung in Unternehmen – Mut zum Ausprobieren

Nicht erst seit der Corona-Krise stellen sich viele Betriebe die Frage, wie die digitale Transformation gelingt. In einer Fallstudie hat das Fraunhofer IAO gemeinsam mit der Bertelsmann Stiftung sowie mit Unterstützung der Otto Group die wichtigsten Erfolgskriterien zusammengetragen. Technische Neuerungen sind dabei nur der Anfang, nötig ist ein tiefgreifender kultureller Wandel auf allen Ebenen einer Organisation.


Der digitale Status des deutschen Mittelstands – Digitalisierungsindex 2020/2021

Mittelständische Unternehmen drücken in Sachen Digitalisierung momentan gehörig auf die Tube. Das belegt die Studie „Digitalisierungsindex Mittelstand 2020/2021“. Wichtigster Treiber in diesem Jahr: die Corona-Pandemie. Die ungewisse, für zahlreiche Betriebe extrem schwierige Zeit war für mehr als ein Drittel der Befragten Anlass, um kurzfristig wichtige Prozesse zu digitalisieren. Dabei zeigte sich: Digitale Leader, also Unternehmen mit hohem Digitalisierungsgrad, kamen bisher besser durch die Corona-Krise. Sie können Geschäftsabläufe und Produktivität einfacher aufrechterhalten und bieten einen flexibleren Kundenservice als Betriebe, die noch mit vielen manuellen Prozessen arbeiten.


Wie Unternehmen digitale Technologien umsetzen

Viele Unternehmen zögern den Einsatz neuer Technologien hinaus, sie stehen an der Seitenlinie und wagen sich nicht aufs Feld. Diese defensive Strategie kann sinnvoll sein, ist jedoch beim Thema Künstliche Intelligenz riskant: KI ist nicht nur irgendein Trend, sondern ein entscheidender Baustein für die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen. Es ist eine positive Nachricht, dass die Mehrheit der deutschen Unternehmen bereits offen für die Technologie ist. Viele Unentschlossene und Skeptiker werden bald zur Seite der Befürworter wechseln. Das enorme Potenzial der KI überzeugt jeden, der sich tiefer mit der Materie beschäftigt.


Digitalreport 2021 – European Center for digital Competitiveness

Eine Idee, die im letzten Jahr sehr oft beschworen wurde, bestand darin, dass die Corona-Krise zu einem Digitalisierungsschub in Deutschland geführt hat und sowohl Wirtschaft als auch Staat vermehrt auf digitale Lösungen setzen. Dieser Digitalisierungsschub ist aber aus Sicht der Bürger faktisch ausgeblieben. Sowohl in der Wirtschaft als auch in Schulen und Behörden sehen die Bürger sogar noch ein langsameres Tempo bei der Digitalisierung in Deutschland als noch im Jahr 2019. Das geht aus dem diesjährigen Digitalreport klar hervor.


Ein neuer Weckruf zur Digitalisierung

In manchen Organisationen wurden meist isoliert voneinander bis heute hunderte Pilotprojekte losgetreten. Vier von fünf davon wurden abgebrochen oder waren nicht erfolgreich. Also 80% sind nicht befriedigend. Bei einem Fünftel ist man mit dem Ergebnis zufrieden. Doch diese Projekte sind meist nicht miteinander verknüpft und daher „Inselpiloten“. Sie sind nur vermeintlich erfolgreich, werden aber offensiv vermarktet, dem Aufsichtsrat als Sensation vorgestellt, nach außen kommuniziert. Unternehmensmedien sind voll von diesen „Erfolgsgeschichten“. Entscheiderinnen und Entscheider lassen sich davon blenden. Norbert Basler, Aufsichtsratsvorsitzender, Gründer und Mehrheitsaktionär der Basler AG, formuliert es so: „‚Erfolgreiche‘ Pilotprojekte verstellen bisweilen den Blick auf die gesamtheitliche Aufgabe, die Digitalisierung in all ihren Facetten als Chance umzusetzen.“