Software für den Außendienst

Die Digitalisierung, die alle Bereiche der modernen Wirtschaft durchdringt, hat auch vor dem Außendienst nicht haltgemacht. Kaum ein Außendienstmitarbeiter ist heute noch ohne Notebook, Tablet und ähnlicher Ausstattung unterwegs, um Kontakt zu seinem Unternehmen zu halten und seinem Kunden ein optimales Verkaufserlebnis zu bieten. Es mag viele Außenstehende überraschen, aber Außendienstmitarbeiter verbringen den Großteil ihrer Zeit nicht im Kundengespräch, ihrem eigentlichen Kerngeschäft. Stattdessen verbrauchen sie ihre Zeit mit Verwaltungsaufgaben, Vorbereitung auf Verkaufsgespräche, Recherchen und ähnlichen essenziellen, aber nicht gewinnsteigernden Aufgaben. Die Fahrzeiten kommen noch dazu. Hier ist passende Software im Außendienst essenziell, denn sie reduziert den Zeitaufwand für nicht gewinnbringende Arbeiten und erlaubt es Ihrem Außendienstarbeiter, seiner Aufgabe mit maximaler Effizienz nachzukommen. Damit das Verkaufsgespräch erfolgreich verläuft und alle Potenziale für einen erfolgreichen Vertragsabschluss, zusätzliches Up- und Cross-Selling sowie für eine erhöhte Kundenbindung ausgenutzt werden, muss Ihr Außendienstmitarbeiter über hochwertige Software für den Außendienst verfügen. Diese Software erlaubt, im Vergleich mit altmodischen Methoden wie E-Mail, Tabellenverarbeitungsprogrammen und Präsentationen, ein Verkaufserlebnis aus einem Guss, das zahlreiche Vorteile für Unternehmen, Außendienstler und Kunden in sich vereint. Hier erfahren Sie, welche Eigenschaften eine hochwertige Software für den Außendienst enthält, warum diese wichtig sind und wie das Sales Network SNWx diesen Anforderungen entspricht.


Eigenschaften guter Software für den Außendienst

Kurz gesagt erkennen Sie gute Software für den Außendienst daran, dass sie Ihrem Außendienstmitarbeiter die Arbeit abnimmt und ihm ermöglicht, seine Energie auf das Wesentliche, nämlich das Kundengespräch zu konzentrieren. Dabei unterstützt sie ihn in allen Aspekten dieser Interaktion mit dem Kunden und ist bei ungewöhnlichen Nachfragen, spontanen Entscheidungen oder technischen Problemen eine verlässliche Hilfe. Folgende Aspekte stehen hier an erster Stelle.

Anbindung an das Unternehmen: Software für den Außendienst muss nicht nur über alle relevanten Daten verfügen, sondern diese auch mit dem Unternehmen austauschen können. In der Praxis geschieht das durch eine Verknüpfung der Software mit dem ERP-System. So kann der Außendienstmitarbeiter nicht nur auf alle aktuellen Daten inklusive vorheriger Kundeninteraktionen in Echtzeit zugreifen, sondern auch Aufträge eingeben, Bestätigungen entgegennehmen und mit Bereichen des Unternehmens kommunizieren. Über das ERP-System können außerdem weitere wichtige Kundendienstpakete wie ein CRM- oder SAP-Programm angesteuert werden.

Nahtlose Verbindung von Marketing und Verkauf: Hochwertige Software für den Außendienst übernimmt nicht nur die Verwaltungsaufgaben, sondern unterstützt den Außendienstmitarbeiter bei seinem Kundengespräch. Sie präsentiert alle relevanten Informationen in übersichtlicher, intuitiver Form und ermöglicht es dem Mitarbeiter so, dem Kunden in kürzester Zeit nicht nur jede Frage zu beantworten, sondern die Informationen schnell begreifbar zu machen. Bei der Kaufentscheidung des Kunden ermöglicht gute Software für den Außendienst den direkten Vertragsabschluss.

Positives Verkaufserlebnis: Einer der wichtigsten Aspekte im Verkaufsgespräch ist das Verkaufserlebnis. Der Kunde muss das Gefühl gewinnen, dass der Außendienstler nicht nur auf alle Fragen eine fundierte Antwort bereithält, sondern auch über alle Aspekte des Verhältnisses zwischen Kunde und Unternehmen informiert ist. Bereits geklärte Informationen müssen abrufbar sein, die erneute Bestellung von Produkten muss schnell und unproblematisch ablaufen, und die Einbindung von anderen Kommunikationswegen wie Messengerdiensten, Social Media, Telefon oder Postweg muss aus einem Guss erscheinen.

Cross- und Upselling-Potenziale ausnutzen: Eine der wichtigsten Aufgaben des Außendienstmitarbeiters neben der Verbesserung der Kundenbindung und dem Abschluss des eigentlichen Vertrags ist die Identifikation für Möglichkeiten des Cross- und Up-Sellings. Häufig kommen erst im Kundengespräch vor Ort individuelle Bedürfnisse des Kunden zum Vorschein, die durch weitere Produkte des Unternehmens gelöst werden können. Aufmerksame Kundendienstmitarbeiter sind in diesem Fall dankbar für eine Software für den Außendienst, die Ihnen mit Suchfunktionen, Filterfunktionen und praktischen Verlinkungen die Suche nach den Produkten und die Präsentation erleichtert.

Resilienz gegenüber technischen Schwierigkeiten: Nichts kann ein erfolgreiches Kundengespräch so schnell ins Gegenteil verkehren wie technische Probleme. Viele Orte in Deutschland sind immer noch nicht ausreichend mit Mobilfunknetzen ausgestattet, um eine nahtlose Versorgung des Tablets des Außendienstmitarbeiters zu gewährleisten, und auch an gut versorgten Orten kann es zu Problemen im Netz oder am Empfang des Tablets kommen. Aus diesem Grund ist hochwertige Software für den Außendienst in der Lage, einen Großteil ihrer Funktionen ohne Internetanbindung im Offlinemodus anzubieten und die notwendigen Interaktionen mit dem ERP-System automatisch nachzuholen, sobald das Tablet wieder online ist.



Vorteile des Sales Network SNWx – die perfekte Software für Ihren Außendienst

Die Software SNWx (Sales NetWork) ist die perfekte Software für den Außendienst und kann in allen Unternehmen mit Außendienstmitarbeitern gewinnbringend eingesetzt werden. Sie erfüllt alle Anforderungen an eine hochwertige Außendienstsoftware und ist für jedes Unternehmen geeignet. Durch ihre hohe Kompatibilität lässt sich die Software auf fast allen Endgeräten verwenden und kann mit dem Großteil der üblichen ERP-Systeme verbunden werden. Sie besitzt Anknüpfungspunkte für weitere Softwarepakete und Module und ist so ohne große technische Umstellungen verwendbar. Die hohe Kompatibilität zeigt sich auch in der freien Programmierbarkeit der Software. SNWx ist im Bereich der Produktsparten, Filteroptionen und des gesamten Aufbaus perfekt an die Bedürfnisse jedes Unternehmens anpassbar. Die Programmierung erfolgt dabei intuitiv und kann im Nachhinein verändert werden, etwa falls neue Produktkategorien zum Angebot hinzugefügt werden sollen. Durch den Offlinemodus stehen dem Außendienstmitarbeiter ohne Internetzugang die meisten Funktionen zur Verfügung. Eine automatische Synchronisierung der Offlinedaten mit dem ERP-System sorgen für aktuelle Daten zu jeder Zeit. Daneben unterstützt SNWx Ihre Außendienstmitarbeiter in allen Aspekten ihrer Arbeit. Mit der übersichtlichen Darstellung aller relevanten Daten überzeugen Ihre Mitarbeiter die Kunden von den Vorteilen der einzelnen Produkte und unterstützen sie so bei der Kaufentscheidung. Auch mögliche Up- und Cross-Sellingchancen können schnell verwirklicht werden. Bei der Kaufentscheidung erfolgen die Erstellung des Angebots und die Bestätigung direkt in der Software für den Außendienst. Daneben erlaubt die Software die Kontrolle aller Kommunikation mit dem Kunden und das Abrufen aller wichtigen Informationen zu Absprachen, Informationen und vorhergehenden Bestellungen. Das Programm ist frei programmierbar und dank seiner intuitiven Bedienungsfunktionen auch für technisch weniger versierte Außendienstmitarbeiter gut nutzbar. Die Schulung an der mit zahlreichen Komfortfunktionen ausgestatteten Software erfolgt problemlos und setzt keine besonderen Vorkenntnisse voraus, um alle Funktionen schnell begreifen und nutzen zu können. So können Ihre Mitarbeiter sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren und alle Vorteile voll ausschöpfen. Ein positives Kauferlebnis, eine gute Kundenbindung und eine spürbare Gewinnsteigerung sind die Folge.



Die passende Hardware für den Außendienst

Wenn es darum geht, Ihren Außendienst zu digitalisieren, ist die richtige Hardware nicht weniger wichtig als eine hochwertige Software. Für den Vertrieb sind handelsübliche Tablets und Notebooks in den meisten Fällen eine gute Basis. Nur bei häufigen widrigen Umständen sollten sie auf robustere Modelle setzen, die auch mechanische Belastungen aushalten. Die Haltbarkeit dieser wichtigen Hilfsmittel wird durch Panzerfolie für das Display und robuste Hüllen sowie geeignete Tragetaschen erhöht. Sollte Ihr Unternehmen nicht papierlos arbeiten, so sollte ein mobiler Drucker genutzt werden. Dieser kann Angebote und Rechnungen direkt ausdrucken, was vor allem von traditionellen Kunden bevorzugt wird. Ein Handscanner kann Dokumente einscannen, während die Kamera der meisten Tablets für Aufnahmen ausreicht. Ein weiterer wichtiger Aspekt sind die Erfahrungen und Vorlieben Ihrer Außenmitarbeiter. Wenn Sie diese befragen, fühlen sich Ihre Mitarbeiter nicht nur wertgeschätzt, sie können auch bereits vorhandene Vorkenntnisse ausnutzen, den Benutzungskomfort Ihrer Mitarbeiter steigern und so den Außendienst in der erfolgreichen Durchführung ihrer Aufgaben unterstützen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.